April 2018: Baucamp in Sulzbrunn

In Sulzbrunn hat project peace die Möglichkeit, ganzjährig ein Haus zu mieten – die alte Wäscherei mit ca. 200 qm Nutzfläche und ca. einem drittel Hektar Wiese-, und Waldfläche. Aus dieser alten Wäscherei wollen wir nun ein Friedenshaus machen: einen Ort, den junge Menschen bauen, mit ihren Ideen gestalten und als Unterstützung für ihren eigenen Weg nutzen können, im Rahmen des Jahresprogramms und darüber hinaus. project peace will eine fortlaufende Bildungsarbeit ermöglichen, die sich an junge interessierte Erwachsene, an ehemalige Teilnehmer_innen früherer Jahre und an alle, die im Sinne des „sacred activism“ auf dem Weg sind, richtet. Der zukünftige Peace Campus wurde bisher als Wäscherei und Badeabteilung genutzt und bedarf mehrerer Umbaumaßnahmen, so dass das Haus einen Schlafbereich mit mindestens 15 Betten, eine Selbstversorgerküche mit Essbereich und einen kleinen Seminar- und Arbeitsraum hat.

                                                                          

So senden wir ein vielstimmiges BAUCAMP CALLING. Teilt diese Einladung gerne mit euren Freunden und Spiritverwandten: Vom 02.04.2018 bis zum 29.04.2018 seid ihr herzlich eingeladen, nach Sulzbrunn zu kommen und Teil der Hausbaugemeinschaft zu werden! Herbert und seine Baufähigkeiten werden uns durch diese ersten Bauphase, die sich um Neu- und Umbau von Eingangsbereich, Seminarraum und Wohnküche drehen wird, begleiten. Wir freuen uns auf ein lebendiges, tatkräftiges und dabei nährendes Zusammenhelfen, bei dem wir gemeinsam lernen und erschaffen.

Unterkunft und Verpflegung sind für alle helfenden Hände frei. Wir bitten euch, wenn es euch möglich ist, sonntags anzureisen und wochenweise zu bleiben. Je länger ihr bleiben könnt, desto schöner – denn die Einarbeitung und das Zurechtfinden im Baugeschehen brauchen jeweils Zeit und Energie. Aus diesem Grund wünschen wir uns auch, dass ihr uns bei eurer Anmeldung den Grad eurer Bauerfahrung mitteilt und, sollten euch verschiedene Wochen des Helfens zur Auswahl stehen, eure Vorschläge mit uns teilt. Wir wollen dann so gut es geht versuchen, dass sich erfahrene und neuangekommene Menschen gleichmäßig über die Wochen verteilen.

Und wer möchte den Bau durchs Dabeisein in einem am liebsten dreiköpfigen Haushaltsteam zu unterstützen? Wir freuen uns sehr, wenn ihr das gemeinsame Anpacken durch das Zubereiten von einfachem, leckerem Essen, zum Teil an der Feuerstelle, ermöglicht. Kochende, putzende, fürsorgende, kaffemachende Menschen wanted!

Die Abende dann erfinden wir. Lasst uns wissen, worauf ihr Lust habt! Gibt es Musikinstrumente, die ihr mitbringen möchtet? Körperübungen, Bücher oder was ganz anderes, das ihr teilen wollt? Wir könnten Feuer machen, uns im Kreis zusammenfinden, in die Sauna gehen oder uns konkreten Themen widmen, die uns bewegen und die wir mit Menschen aus der Gemeinschaft wie zum Beispiel Geseko besprechen möchten. Wir freuen uns auf eure Wünsche und Impulse fürs abendliche zusammen Sein.

Soviel aus dem Allgäu in alle Himmelsrichtungen! Wir sind vorfreudig und gespannt auf eure Antworten. Bitte weiht uns bis zum 15.02.2018 via sophie.zmijanek(at)posteo.de in eure Pläne und Impulse ein. Auch wenn ihr Fragen habt könnt ihr euch unter dieser Mailadresse gerne bei mir (Frida) melden.

Herzlich,

Frida, Adelheid und Coco