Philipp Munyasa (OTEPIC) zu Besuch

Philipp Munyasa ist ein junger Mann aus Kenia, der mit 25 in seinem Heimat-Slum ein Permakultur Projekt – OTEPIC – gegründet hat. OTEPIC und project peace sind schon seit mehreren Jahren enge Projektpartner. Wir verstehen uns als ein weltweites Friedensnetzwerk, in welchem Begegnung und Austausch auf Augenhöhe stattfindet, und man gemeinsam im Dialog Fragen des Friedens bewegt und Lösungsansätze erforscht.

Diese Woche war Philipp zu Gast bei project peace und am KlosterGut. Es war eine wundervolle Zeit des Austausches. Am Mittwoch Abend hat Philipp im Hennahaus sein Projekt vorgestellt, und hat damit alle Anwesenden inspiriert, wirklich dem eigenen Herzen zu folgen und die Herzens-Visionen Wirklichkeit werden zu lassen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar