Richtfest für die villa damai

Liebe Menschen,

der April ist ins Land gezogen und mit ihm um die siebzig Menschen, die hier waren, um mit uns die villa damai umzubauen. Das Haus hat sich sehr verändert, wir uns auch – es war ein satter und lebendiger Monat voll der Tatkraft und Begegnung. Und stellt euch vor, es hat nur an zwei Tagen geregnet! Es gibt jetzt eine Küche, einen Seminarraum und einen Hinteraufgang mit Treppe, der die beiden Stockwerke der villa miteinander verbindet. Boah! Und immer mehr junge Menschen, die ihr Herz für den Fleck Wandelerde öffnen, den wir hier gemeinsam bestellen wollen. Auch innerlich haben wir viel gebaut und zu den ko-kreativen Freiräumen (Arbeitstitel) geforscht, für die im Winter in der villa damai Platz sein wird. Abgeschlossen haben wir dieses erste Camp letzten Samstag dann mit einem Richtfest, das uns dabei unterstützt hat, mit beiden Beinen in Sulzbrunn zu landen. Das Fest war leicht und bunt und schön! Jetzt ruht die villa aus und wir mit ihr. Bis der diesjährige Jahrgang aus der Unterwegszeit zurückkommt ist noch etwas Zeit, die wir nutzen, um die villa für die peacies fit zu machen. Also: Sulzbrunn hat jetzt ne junge villa, die sich selbst erfindet und uns dabei unterstützt, einander zu fragen: wie können wir aus unserer Mitte heraus für die Welt handeln? In diesem Sinne alles Liebe aus dem Oberallgäu in die Welt! 💜